Weinbergstrasse 18-20 Kilchberg

Mietwohnungen

2009 - 2011

Bauherr 

Leistungsumfang

Projektdaten

Peter Streuli

Entwurf, Baueingabe

4 Doppeleinfamilienhäuser

Oberhalb des Bahnhofs Kilchberg stehen zwei Doppelhäuser, direkt an den Gleisen. Die vier Einheiten entwickeln sich über sechs Etagen. Das Kellergeschoss ist direkt ab dem Perron zugänglich. Im Gartengeschoss befindet sich das Masterbedroom mit Ankleide und offenem Bad sowie einem Hobby/Trainingsraum. Auf der Ebene der Weinbergstrasse ist der Hauptzugang der Häuser gelegen, neben den Carports und Räumen für Kinder oder Büro/Gäste. Ein Geschoss höher – mit Aussicht auf den Zürichsee – sind Wohnen, Essen und Küche um eine zur Sonne hin orientierte Terrasse gruppiert. Als letztes bietet das oberste Geschoss einen Galerieraum mit Bad und Terrasse. Über eine steile Treppe gelangt man auf die Dachterrasse mit bestem Blick in alle Richtungen.

Die Materialisierung der Fassade war differenzierter konzipiert als sie letzlich ausgeführt wurde. Eine Aussenwandverkleidung aus Schieferplatten, Untersichten in Holztäferung und dunklen Fensterrahmen sollten den Häusern eine amerikanische Eleganz verleihen. Die Ausführungsplanung wurde von einem anderen Architekturbüro übernommen, welches die Materialisierung umfassend angepasst hat.

Um den Schallschutz aufgrund der nahegelegenen Bahn zu erfüllen sind hangseitig eine Gatenmauer und eine kleine Terrasse vorgesehen, die den Schlafräumen Schutz bieten vor direkt einfallendem Lärm.

2011